Outfit: Gepunktete Bluse

27. Dezember 2019

In letzter Zeit habe ich meine Looks hauptsächlich nur auf Instagram hochgeladen, da ich meistens nur Handyfotos davon hatte. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass die Blogposts bzw. Looks hier immer weniger werden und ich habe darüber nachgedacht, warum das so geworden ist. Dieses Jahr wird mein Blog bereits 10 Jahre alt und ich hatte immer mehr den Spaß an der Sache verloren. Ich fand es schade und überlegte mehr und mehr, warum ich ihn verloren hatte, denn ist weiterhin mein Traumjob. Es lag hauptsächlich daran, weil ich selbst meinen Ansprüchen an meine Blogposts nicht gerecht wurde und jeder Post immer “schöner” sein sollte. Die Fotos immer besser, das Layout immer aufwendiger.

Und je mehr Zeit ein Blogpost in Anspruch nahm und je weniger der Fokus auf dem eigentlichen Inhalt lag, je weniger Lust hatte ich darauf. Denn der Spaß an Mode geht dabei verloren, wenn alles andere drum herum zu aufwendig wird. Dabei ist Instagram so “einfach”, weil man “nur” ein Bild hochlädt. Und genau deshalb wird es jetzt einfach wieder “einfache” Outfitposts wie früher geben. Schlichte Bilder (ab und zu auch mal nur die Handyfotos) untereinander, bei denen es um den Look und nicht um das Layout geht. Wenn ich wieder mehr Lust auf aufwendigere Posts habe, kann ich das besser genießen. Blogposts wie dieser Blogpost gibt mir aber die Möglichkeit, Euch öfter meine realen Looks zu zeigen – so wie dieser Look. Schluss mit immer aufwendigen Looks, die man eh nicht im Alltag tragen kann und hin zum “alten” Blog mit wirklichen Looks und schlichten Posts. Was meint ihr? 

 

 

Ich trug: 

Bluse von &otherstories, Hose von H&M (similar), Boots von Arket, Tasche von Sophie Hulme (similar)

2 Gedanken zu „Outfit: Gepunktete Bluse“

  1. Eine gute Entscheidung! Ich mag auch deine aufwendigen Posts – sie sind sehr inspirierend.
    Aber diese “einfachen” sind greifbarer und auch lebendiger – also gerne mehr davon :)
    Liebe Grüße,
    Alma

  2. Gute Entscheidung! Klar mag ich ab und zu aufwendige Bilder und Posts die inspirieren und zum träumen einladen..aber ich mag es viel mehr wenn Blogs nicht zu sehr zur Zeitschrift werden und eher persönlich sind. Ich hoffe du verstehst was ich meine <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.