Wöchentliche Routine | Bewusste Zeit für mich mit ROUTINERY

20. September 2019

Gerade in den letzten Wochen habe ich immer mehr gemerkt, wie mir zuhause (was mein “Zuhause” und Office zugleich ist) die Decke auf den Kopf fällt. Es gab immer mehr Tage, an denen ich mich ausgebrannt fühlte und trotz vieler erledigter Dinge nicht so richtig das Gefühl hatte, etwas geschafft zu haben. Deshalb freue ich mich nun umso mehr, ROUTINERY auszuprobieren, die sich mit Routinen beschäftigen, die man auch wirklich umsetzt. Man kennt das ja: Am Anfang des Jahres nimmt man sich viel vor, aber es geht nur selten wirklich etwas in eine Routine über. 

ROUTINERY bietet ganzheitliche Routinen, die man in Boxen nach Hause geschickt bekommt. Sie nehmen nicht viel Zeit in Anspruch, sind gut durchdacht und realistisch umsetzbar. So wie meine wöchentliche Routine, die ich für Euch ausprobiere: “Deine Entspannung”. Über einen Zeitraum von 6-8 Wochen werde ich die Routine ausprobieren und es mit einem kleinen Tagebuch für Euch festhalten. 1x pro Woche werde ich die Routine machen und Euch dann berichten, was sich verändert und wie ich mich fühle. Nun erkläre ich Euch aber mal die Routine. 

 

 

1/

Entspannung – 10 Minuten 

Im ersten Schritt geht es um die einfache Entspannung von Körper und Seele. Für 10 Minuten bewusst nichts tun. Auf einer beiliegenden Karte werden Entspannungsübungen gezeigt und wer sich mal an Meditation ausprobieren möchte, dem werden auch dafür Tipps gegeben. 

_________________

 

 

2/

Atmosphäre – 7-10 Minuten

ROUTINERY arbeitet mit P&T zusammen, die tolle Tees machen – ich mag die Tees sehr gern und der Store ist direkt bei mir ums Eck. Dort gönne ich mir gern mal eine leckere Tee-Sorte, die man nicht im Supermarkt bekommt. Den “Deep Asana”, der in meiner Box ist, habe ich bisher noch nicht ausprobiert. Deshalb bin ich gespannt und nehme mir gern 1x in der Woche die Zeit für einen leckeren Tee. 

_________________

 

 

3/

Pflege15-20 Minuten

Der letzte Schritt ist eine Gesichtsmaske von neobömi. Sie spendet Feuchtigkeit und lässt auch mal die Haut ein bisschen entspannen. Besonders jetzt im Sommer finde ich eine Maske, die Feuchtigkeit spendet, super. 

_________________

@routinery.official

Die einzelnen Schritte sind keine fixen Vorgaben, sondern sollen nur ein Leitfaden für die Routine sein. Unterstützend bekommt man auch per Mail noch ein paar Tipps und wird vom ROUTINERY Team jederzeit begleitet. Ich bin total gespannt auf die Routine und freue mich schon, sie nun wöchentlich für Euch zu testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.