Review: Wimpernlifting | Say bye to Mascara

23. Januar 2019

Ein paar Fakten: Ich habe mein Wimpernlifting Mitte November in der Glowy Beauty Bar in Berlin Mitte machen lassen. Bezahlt habe ich 60€ und es hat etwa 40 Minuten gedauert.

Nach Ewigkeiten habe ich mir vor einigen Wochen mal wieder eine Beautybehandlung gegönnt, die ich schon länger ausprobieren wollte. Wie das immer so ist, schiebt man es dann ewig vor sich her und macht es dann doch nie. Es hatte mich dann aber doch sehr interessiert und ich habe schon viel Gutes darüber gehört, weshalb ich mir Freitag Abend spontan einen Termin für ein Wimpernliftig am Samstag Morgen gemacht habe.

Wer Wimpernliftings nicht kennt: Es werden die eigenen Wimpern (keine künstlichen) nach oben gebogen, um quasi den gleichen Effekt wie mit einer Wimpernzange zu erreichen. Danach werden die Wimpern noch schwarz gefärbt, um den vollen Mascara-Look zu bekommen. Das hält dann für mehrere Wochen und man kann sich die Wimperntusche sparen. Mein Anreiz war vor allem, dass ich ungeschminkt etwas “besser” aussehe und ich meine Wimpern nicht abschminken muss. Denn das dauerhafte rubbeln an den Augen, um die Mascara abzubekommen, hat mich wirklich genervt. Außerdem benutze ich gern Reinigungs-Öle, bei denen allerdings die Mascara nie abging.

.

Ungeschminkt, direkt nach der Behandlung.

So lief das Wimpernlifting ab: Grob gesagt wird ein Silikon-Streifen auf das Auge geklebt (was bei mir leider nur medium-gut gehalten hat) und danach werden die Wimpern auf das Silikon nach oben fixiert. Erst wird die Wimpernstruktur durch das erste Gel aufgelöst (hört sich schlimmer an, als es ist) und danach durch die zweite Textur gefestigt. Da die Wimpern ja nun nach oben gebogen sind, wird diese Struktur fixiert und die Wimpern bleiben so oben. Danach wird nur noch gefärbt. Ich konnte wählen zwischen einem warmen und einem kühleren Schwarz. Die Behandlung ist vielleicht keine Wellness-Behandlung im Sinne von viel Entspannung, denn das Biegen ist nicht unbedingt entspannend. Aber unangenehm ist es auch nicht und es ist ja auch schnell vorbei.

Mein Fazit: Nun befinde ich mich schon fast 10 Wochen nach der Behandlung und das Ergebnis ist immer noch etwas zu sehen. Meine Wimpern sind immer noch etwas nach oben gebogen und ich habe seit der Behandlung keine Mascara mehr benutzt. Vor allem von der Farbe bin ich sehr überrascht, da sie dauerhaft bis heute hält. Ich werde diese Woche wieder hingehen und das Wimpernlifting auffrischen lassen, denn auf Mascara zu verzichten ist echt noch besser, als ich dachte. Das Abschminken geht schneller und einfacher, man sieht ungeschminkt viel besser aus und ich habe viele Komplimente für meine Wimpern bekommen. Bin also durchweg zufrieden und mache es auch wieder!

Ein Gedanke zu „Review: Wimpernlifting | Say bye to Mascara“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.