4 Products I use on a daily basis right now

12. August 2018

Meine Pflegeroutine ändert sich von Zeit zu Zeit ziemlich schnell, denn ich versuche dieses Jahr meinen Jahresvorsatz einzuhalten: mehr Produkte aufbrauchen und nichts Neues kaufen. Das klappt eigentlich echt gut. Dabei kann ich viele Produkte ausprobieren und bekomme schnell einen guten Eindruck davon, ob ein Produkt Favoriten-Potential hat. Momentan bin ich mit meiner Routine ganz zufrieden, weshalb ich Euch spontan mal die Produkte vorstellen wollte, die ich momentan jeden Tag benutze.

1. La Mer “The Moisturizing Soft Cream” – Benutze ich gerade sehr gern als Tagespflege. Die Cream ist ergiebig, hat kaum einen eigenen Duft und spendet Feuchtigkeit ohne zu fetten. Es gibt die Cream auch noch als reichhaltigere oder als Gel-Version, aber die Soft Cream funktioniert für mich am Besten. Die Cream hat für mich weder einen besonderen Duft (riecht nach Baby-Öl), noch verspricht die Cream eine besondere Wirkung – genau das macht sie für mich so interessant. Denn sie konzentriert sich auf das Wesentliche: die Haut zu pflegen.

2. Dr. Jart+ “Cicapair Tiger Grass Re.Pair Serum” – Vor der Tagespflege trage ich das Serum auf. Es soll Reizungen und Rötungen lindern. Ich mag das Serum, da es mich am Morgen erfrischt, der Duft lässt mich gut in den Tag starten und es beruhigt die Haut. Meine Haut neigt zu Rötungen und ist schnell gereizt. Durch das Serum habe ich das Gefühl, dass das etwas gelindert wird und ich nicht sofort Foundation auftragen muss, um meine Rötungen zu überdecken. Außerdem ist das Serum eher ein Gel und kein Öl, wie viele andere Seren. Da ich Mischhaut habe, fettet so meine Haut nicht so schnell wie es bei anderen Seren der Fall ist. Wenn es heiß draußen ist, lasse ich die Tagespflege danach auch gern mal weg und verwende nur das Serum.

Die gezeigten Produkte: La Mer “The Moisturizing Soft Cream” | Dr. Jart+ “Cicapair Tiger Grass Re.Pair Serum” | La Mer “The Renewal Oil” | Kahina “Prickly Pear Seed Oil”

.

.

NOT SPONSORED. JUST LOVE THE PRODUCTS.

.

 

3. La Mer “The Renewal Oil” – Wie ihr schon gut sehen könnt, ist das Öl fast leer. Ich hatte es ehrlicherweise lange in meinem Schrank liegen und es war mir zu schade, es zu benutzen. Jetzt habe ich es aber benutzt und in kurzer Zeit ziemlich leer gemacht. Ich benutze es als Gesichtsöl für die Nacht. Abends nach der Reinigung benutze ich nur das Öl und keine weitere Creme. Es ist zwar kein Trockenöl, aber fettet trotzdem kaum und zieht schnell ein. Ich habe danach nicht das Gefühl, dass meine Bettwäsche total ölig wird oder ich übermäßig glänze. Es pflegt gut ohne zu ölig zu sein. Auch hier habe ich das gleiche Gefühl wie bei der Tagespflege: Es tut, was es soll ohne viel unnötiges Zeug drumherum. Einfach ein Gesichtsöl, das funktioniert und nicht nur gut duftet.

 

4. Kahina “Prickly Pear Seed Oil” – Ich habe Euch nun schon oft genug von dem Prickly Pear Seed Oil berichtet. Auch jetzt nutze ich es immer noch (noch die gleiche Flasche!). Mehr zum Öl findet ihr hier. Ich nutze es momentan aber nicht nur gegen meine Schatten unter den Augen, sondern auch als Augencreme-Ersatz. Denn durch das Öl pflegt es noch zusätzlich. Zwei-in-eins quasi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.