Personal: Hair Update

1. Juli 2018

 

Anfang des Jahres hatte ich mich spontan für einen Pony entschieden und ihn mir einfach zuhause selbst geschnitten. Ich war mir eigentlich mein Leben lang so sicher, dass ich mir niemals einen Pony schneiden werde bzw. dass es mir nicht stehen würde. Irgendwann fand ich einen Pony an anderen Frauen immer schöner und bestellte mir einen 5 Euro Clip in Pony, um es überhaupt mal auszuprobieren. Der Pony sah total bescheuert bei mir aus, aber ich konnte mir dadurch vorstellen, wie ein echter Pony aussehen konnte. Dann habe ich meine Freunde erst mal wochenlang genervt, ob ich mir einen schneiden soll oder nicht. Sie haben mich überredet und ich habe es dann ungeplant und spontan gemacht. In den ersten Minuten dachte ich nur “oh nein, was machst du da nur”. Ich bereute es für ein paar Sekunden. Ich nahm mir Zeit und schnitt ihn so, wie ich es haben wollte. Dann stylte ich ihn und siehe da: ich war echt zufrieden. Es gefiel mir auf Anhieb und konnte kaum erwarten, es allen zu zeigen.

Schnitt – Bis auf den Pony habe ich keinen besonderen Schnitt. Ich schneide meine Spitzen ab und zu und das wars. Denn gerade lasse ich meine Haare wieder lang wachsen und habe sogar schon von ein paar Mädels Komplimente dafür bekommen, wie lang sie schon geworden sind. Was mögt Ihr lieber – lang oder kurz?

 

Pony – mein Fazit: Ich bin gerade an dem Punkt, an dem ich nicht weiß, ob ich meinen Pony rauswachsen lassen soll oder ihn nachschneiden soll. Für den Sommer und in Hinsicht auf den bevorstehenden Urlaub hätte ich gern eine einfach Frisur, die ohne viel machen gut aussieht. Beim Pony muss ich relativ viel machen und ich muss ihn glätten. Wenn ich also aus dem Meer komme, sehen die Haare nicht so toll aus. Deshalb lasse ich ihn gerade wieder etwas rauswachsen, was ich übrigens gar nicht so schlimm finde. Es klappt ganz gut ihn wegzustylen. Ich kann mir aber gut vorstellen, ihn im Herbst wieder kurz zu schneiden, da mir der Stil sehr gut gefallen hat. Mein Fazit zum Pony (weil viele von Euch scheinbar mit dem Gedanken spielen, sich auch einen zu schneiden) ist, dass ich es jedem empfehlen kann. Macht es einfach! Die Haare wachsen wieder und ich habe es keine Sekunde bereut. Es macht total Spaß, neue Frisuren auszuprobieren und plötzlich sehen einige Outfits auch ganz anders aus. Probiert es unbedingt aus!

Farbe – Im Vergleich zum letzten Jahr bin ich dieses Jahr ziemlich blond. Ich wollte keinen Farbverlauf mehr, weshalb ich nun komplett blond bin. Gestern habe ich dabei aber erst wieder festgestellt, dass blond einfach die Haarfarbe ist, die mir am besten steht. Es ist ziemlich anstrengend, ein schönes blond zu bekommen und auch bei mir gibt es mal bessere und mal schlechtere Tage. Ich muss jedes Mal Silbershampoo verwenden und den Ansatz relativ schnell nachfärben. Durch die Sonne in Mexiko wurden sie noch heller, aber so wie es momentan ist, finde ich es ganz schön. Mit der Farbe bin ich zurzeit also sehr zufrieden. Wenn ich mal eine Routine machen soll, wie ich mein Blond “pflege” und wie ich meine Haare färbe (mache ich nämlich selbst), dann schreibt mir gerne unten.

 

2 Gedanken zu „Personal: Hair Update“

  1. Hallo Laura

    Ich färbe meine Haare auch schon seit Jahren selbst blond. Einen Pony hingegen hatte ich zuletzt als Kind. Und auch wenn es mich immer wieder reizt – und ich gerade bei so schönen Inspirationen wie deinen fast vergehe vor Lust, mir einen zu schneiden, fürchte ich mich dann doch vor einem Flashback in meine Kindheit. *lach
    Trotzdem: Er steht dir hervorragend!
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.ch

    1. Das verstehe ich :D Beim schreiben des Posts wäre ich aber auch fast selbst wieder ins Bad gerannt und hätte ihn gern geschnitten :D Aber ich kann es trotzdem total empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.