Personal: Deine Juliet

30. Juli 2018

 

Heute kann man alles via Laptop und Handy erledigen. Ich selbst verdiene mein Geld im Internet und wäre eigentlich die letzte, die behaupten sollte, dass wir auch mal wieder zurück zum analogen kommen sollten. Denn dann wäre ich ja arbeitslos. Na klar, das Internet hat viele Vorteile: es ist schnelllebig und es verbindet Menschen. Trotzdem bin ich immer noch ein großer Fan von Handgeschriebenem. Ich habe als Schülerin immer darauf geachtet, dass ich eine schöne Handschrift entwickle, hatte Brieffreunde und heute kaufe ich an jedem Ort, zu dem ich Reise, Postkarten und schreibe sie an Familie und Freunde. Dabei fällt mir aber auch immer wieder selbst auf, dass mir kaum noch jemand einfällt, dem ich eine Postkarte schreiben könnte. Meine Ur-Oma ist letztes Jahr gestorben und ihr hatte ich immer gern geschrieben. Freunden schickt man dann öfter Bilder und Videos über Whats App.

 

Dann hat man aber auch kaum etwas, das man nach ein paar Jahren in einer Kiste findet und sich an diese Zeit zurückerinnert, denn wer schaut schon zurück in den alten Nachrichten-Verlauf. Ich selbst habe eine Kiste mit allen Postkarten und Briefen, die ich bekommen habe. Sogar manche „Zettelchen“, die man sich in der Schule hin- und hergeschrieben hat, habe ich noch. Es gibt auch ein paar Dinge, die ich einfach nicht digitalisieren möchte. Meinen Terminkalender führe ich handschriftlich, sonst vergesse ich meine Termine. Meine To-Do Listen mache ich handschriftlich, denn ich liebe das Gefühl einen Punkt durchzustreichen. Ich habe lange Zeit Tagebuch geführt und schreibe auch heute noch gerne lange Texte, wenn ich mal wirklich über meine Gefühle spreche. Das alles könnte ich nicht in den Laptop tippen.

 

 

Genau mit dieser Thematik und der Leidenschaft zum Briefe schreiben befasst sich der neue Film „Deine Juliet“, der am 09.08.2018 in die Kinos kommt. Es ist die Verfilmung des Weltbestsellers von Mary Ann Shaffers und ist eine Love Story im Nachkriegs-Großbritannien. Eine junge Schriftstellerin, Juliet Ashton, reist nach einem Briefwechsel mit Dawsey Adams auf die britische Insel Guernsey. Dort soll es einen Buchclub geben, der während des Zweiten Weltkriegs gegründet wurde. Juliet möchte darüber schreiben, lernt die Menschen kennen und erfährt von ihren Erlebnissen im Krieg. Mehr zum Film könnt ihr im Trailer sehen.

Da ich selbst schon sehr gespannt auf den Film bin, möchte ich gern einer/einem von Euch + Begleitung einen Kinogutschein schenken, damit auch ihr den Film sehen könnt. Dafür müsst ihr nur einen Kommentar unter diesem Post schreiben, dass ihr gern an dem Gewinnspiel teilnehmen möchtet.

 

 

TheLimitsofControl_Outfit_FashionBlogger_Deine Juliet_FilmpremiereTheLimitsofControl_Outfit_FashionBlogger_Deine Juliet_Filmpremiere

TheLimitsofControl_Outfit_FashionBlogger_Deine Juliet_Filmpremiere

Auch während unseres Urlaubs letzte Woche habe ich Postkarten gekauft und sie an meine Familie geschrieben. Egal ob es nur ein kurzes „Hallo, hier ist alles super“ oder ein ausführlicher Urlaubsbericht ist – diese Aufmerksamkeit ist für mich ein Muss auf jeder Reise. Immerhin kann man so auch anderen Menschen eine Freude machen und sie wissen immer, wo man ist.

 

 

.

WERBUNG | In freundlicher Kooperation mit Studiocanal.

InfluenceMe

In Kooperation mit InfluenceME

12 Gedanken zu „Personal: Deine Juliet“

  1. Ich war schon lange nicht mehr im Kino und würde mich riesig freuen, jemanden von meinen Freunden oder meiner Familie diese Freude machen zu können :-)

  2. Mir gefällt der Post wirklich gut. Ja ich denke Postkarten zu schreiben vergisst man einfach.
    Ich würde mit meiner Tochter ins Kino gehen.

  3. Was für ein schöner Artikel mit traumhaft schönen Sommerfotos! Und Du hast es geschafft: Du hast mir große Lust auf den Film gemacht. :)
    Seit “Downton Abbey” bin ich großer Fan der Hauptdarstellerin und Briefe schreiben zählt zu meinen großen Leidenschaften.
    Bevor ich jetzt meinen Brief an meine französische Brieffreundin beende (es wird höchste Zeit!), drücke ich mir die Daumen für die Verlosung – und würde mich riesig freuen, meine beste Freundin in den Film einladen zu können. :)

    Liebe Grüße und merci für die tolle Verlosung, hab eine schöne Woche
    Hannah <3

  4. Laura wie cool der Post geworden ist! In dem letzten Jahr habe ich viele Briefe geschrieben und sogar mit deinem Boy per E-Mails schreiben, statt whatsapp oder SMS hat einen nostalgischen touch. Hopeless romantic haha!

  5. Oh wie schön du das geschrieben hast!! Ich bin ganz bei dir und finde, dass gewisse Dinge einfach per Hand geschrieben werden müssen. :-)
    Sehr gerne würde ich an dem Gewinnspiel teilnehmen und meine gute Freundin damit überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.