Beauty: Essentials you definitely need at the beach and some tipps

21. Mai 2018

Unser Mexiko Urlaub war ehrlicherweise zum Großteil Entspannung und wir lagen gefühlt den ganzen Tag am Strand. Wir haben es uns mal richtig gut gehen lassen und auch mal die Arbeit liegen lassen. Während der 10 Tage Strandurlaub haben sich einige Beach-Essentials herausgebildet, auf die ich am Ende gar nicht mehr verzichten konnte. Und genau die möchte ich Euch heute zeigen!

Sonnencreme – Na klar, das liegt ja auf der Hand. Denn ohne Sonnencreme geht im Urlaub gar nichts. Da das aber selbst ein großes Thema ist, werde ich hierzu auch noch mal einen extra Post machen, also bleibt gespannt. Einer meiner Favoriten fürs Gesicht ist aber die SPF 50 Creme von Mimitika. Ich hatte bisher noch keine Sonnencreme in einem solchen Tiegel und habe es geliebt. Es fühlt sich an wie eine normale Gesichtscreme, die genau meinen Bedürfnissen entspricht. SPF 50 ist ein Muss für mich im Gesicht, die Konsistenz ist ziemlich dick, aber genau die Suche ich bei einer Gesichtscreme. Denn so fühlt man sich wirklich geschützt im Gesicht. Sie ist auch sehr ergiebig und wir haben während der 10 Tage nur den halben Tiegel verwendet, obwohl wir uns mehrmals am Tag eingecremt haben.

Haarpflege – Die Haare leiden sehr unter der Sonne. Besonders bei blondierten Haaren wie meinen ist eine gute Pflege sehr wichtig. Weil es ziemlich einfach ist, greife ich da gern zu einem Leave-in Conditioner, wie diesem von Kristin Ess. Man kann den Conditioner einfach am Morgen auftragen oder auch zwischendurch nach dem Baden. So werden die Haare den ganzen Tag über gepflegt und es ist super einfach zu benutzen. Einfach eben aufsprühen und fertig. Genau das Richtige für einen Strandtag!

No Make up, just Bronzer – Im Urlaub habe ich mein Make up kaum angerührt. Wenn wir dann aber doch mal unsere Liege für einen kleinen Mittags-Snack (btw Guacamole und Tortilla Chips) verlassen haben, griff ich gern zum Bronzer von lilah b. Einfach ein bisschen was auf die Wangen oder auch als Lidschatten und man sieht gleich noch etwas frischen und gesonnter aus.

Lippenpflege – Sehr wichtig und sehr unterschätzt im Urlaub. Die Lippen vergisst man gerne mal und am Ende des Urlaubs lassen sie es einen dann auch wörtlich spüren. Den Lip Wax von Mario Badescu habe ich Euch schon mehrmals gezeigt und er landete auch diesmal in der Strandtasche. Passt aber auf, dass ihr den Lippenbalsam nicht in der Sonne liegen lasst, denn dann schmilzt er.

Face Mist für Erfrischungskick – Oh wie ich es liebe. Ich liege ja kaum im Schatten, weil ich die komplette Sonne ausnutzen möchte. Da wird es auch schon mal richtig heiß und man kann ja nicht alle 5 Minuten ins Wasser. Deshalb habe ich immer ein Face Mist bei mir, das ich zwischendurch aufsprühen kann. Entweder Thermalwasser oder dieses Face Mist von Herbivore, das noch wunderbar duftet, da es aus Kokoswasser besteht. Ein Traum!

& hier noch 2 Tipps
Waschmittel – Es ist nicht direkt ein Beach-Essential, aber ziemlich wichtig für Eure Badesachen. Ein Tipp meiner Mutter: Einfach ein bisschen Waschmittel mitnehmen und am Abend im Waschbecken die Badesachen auswaschen. So werden die Badesachen nicht vom Salz- oder Chlorwasser angegriffen und halten noch mehrere Urlaube. Dauert nur 5 Minuten, ist hygienischer und besser für die Badesachen. Ihr würdet Eure Unterwäsche doch auch nicht mehrmals tragen, oder? Dieses Waschmittel von The Laundress x Le Labt duftet nach dem Signature Duft “Santal 33” von Le Labo. Da habe ich mich jeden Morgen auf meine toll duftende Badesachen gefreut.

Haarkur Noch ein Tipp meiner Mama, den ich in Familienurlauben früher auch immer mit ihr zusammen gemacht habe. Am Morgen nach dem Frühstück einfach eine Haarkur ins Haar geben und den ganzen Tag über drin lassen. Am Abend sind Eure Haare dann super schön weich und gepflegt. Alternativ kann man auch ein Haaröl verwenden, wie dieses Ritual Öl von Playa. Einfach ein paar Spritzer ins Haar und die Haare zu einem Bun binden oder flechten. Oder ihr verwendet den Anytime Anywhere Recovery Bald Stick von Kristin Ess, der so vielseitig ist: einfach als Pre-Shampoo-Pflege verwenden, wenn ihr sehr trockene Haare habt oder als Fixierung bei einer tollen Frisur. Ich habe mir den Balm in die Haarspitzen gegeben und den ganzen Tag einziehen lassen. So konnte man sehen, wie die Spitzen immer gesünder wurden.  Egal was man verwendet, den Strandtag kann man gut nutzen, um ein bisschen Haarpflege zu betreiben!

2 Gedanken zu „Beauty: Essentials you definitely need at the beach and some tipps“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.