Stay organized w/ N26

1. Juni 2017

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Organisation ist das halbe Leben, das hat meine Mutter schon immer gesagt. Ich liebe es, Listen zu schreiben, alles zu ordnen und zu sortieren. Egal ob es um unseren Einkauf geht oder meine To Do´s. Irgendwann habe ich dann auch angefangen, meine Einnahmen und Ausgaben sorgfältig aufzuschreiben, was natürlich ziemlich anstrengend ist. Deshalb entschied ich mich letztes Jahr dafür, mein Konto auf die neue Bank N26 zu wechseln. Warum?

Weil man dort unter anderem alle Umsätze sortieren kann. Ich war ab dem ersten Moment begeistert, weshalb ich Euch eigentlich schon ewig davon berichten wollte. Als N26 dann vor kurzem auf mich zukam und mich fragte, ob ich mit ihnen zusammenarbeiten möchte, musste ich einfach ja sagen. Denn es ist eine Bank, die meiner Meinung nach genau das anspricht, was wir junge Menschen wollen: es geht einfach und schnell.

Eines der Hauptgründe für meinen Wechsel war, dass ich oft im Ausland war und aufgrund einiger Transaktionen meine Karte gesperrt wurde. Die Bank hat es aus Sicherheit gemacht, weil sie vermeiden wollten, dass man die Karte nach Diebstahl benutzen kann, aber oft stand ich da und konnte nicht bezahlen. In der App von N26 kann man alle Einnahmen und Ausgaben sofort aufgelistet sehen. Beim Bezahlen bekommt Ihr schon eine Nachricht und seht immer live, wie Euer Kontostand gerade ist. So gibt es auch keine böse Überraschung nach dem Urlaub. Falls übrigens mal wirklich etwas mit der Karte passiert, könnt ihr sie auch über die App sofort sperren, ohne ewig in der Warteschlange von Eurer Bank zu sein.

In New York war es auch gut zu sehen, welcher Betrag abgezogen wurde, denn der Wechselkurs war immer anders und es kamen immer noch Steuern auf dem normalen Preis. Dadurch konnten wir überall während unserer Reise alles im Überblick behalten und wussten noch genau, was wir ausgegeben haben und was wir noch ausgeben konnten. Das hält uns Mädels vielleicht auch mal von Spontan-Käufen ab.

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Top von BABATON, Rock von ACNE STUDIOS, Tasche von LOUIS VUITTON

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-ModebloggerN26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-ModebloggerN26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Ich habe auch meine Freundinnen davon überzeugt, sich dort ein Konto zu machen. Wie gesagt, ich bin eben begeistert. Seitdem ist es für uns wesentlich einfacher, zusammen Essen oder mal etwas Trinken zu gehen. Denn durch die MoneyBeam Funktion kann man eben das Geld rüberschicken und es ist sofort auf dem Konto. So kann einer einfach bezahlen und die anderen schicken es eben rüber. Das geht wesentlich leichter als sich die Rechnung durch mehrere Personen zu teilen.

Man kann alles einfach über das Handy steuern und individuell einstellen. PIN selbst einstellen, Überweisungen tätigen und man kann an jedem Geldautomaten Geld abheben. Es macht die Organisation der Eingabe und Ausgaben wesentlich einfacher, denn man kann eigene Tags erstellen und alles wird der jeweiligen Kategorie zugeordnet. So ist es einfach zu sehen, wie viel man für Supermarkt-Einkäufe ausgibt oder wie viele Steuern zu zahlen waren. Ich habe nun auf N26 Black geupgraded, um einen Versicherungsschutz im Ausland und Diebstahlversicherung zu haben. Auch die Anmeldung an sich dauert nur ein paar Minuten und ist komplett papierlos. Weitere Infos zu N26 und den jeweiligen Mitgliedschaften findet Ihr hier.

Im Zeitalter von Apple finde ich es einen großen Fortschritt, dass es nun eine solche Bank gibt. Denn ich finde andere Banken oft etwas veraltet und finde es einfach zu kompliziert, TAN-Listen zu benutzen oder ewig in der Telefon-Warteschlange zu hängen. So hat man eine mobile Bank und kann auch unterwegs alles erledigen. Das spart Zeit und Nerven.

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

N26_Bank_mobile_Erfahrung_The-Limits-of-Control-Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

In freundlicher Kooperation mit N26.

7 Gedanken zu „Stay organized w/ N26“

  1. Tatsächlich ein sehr schönes Konzept, aber leider sehen die Erfahrungsberichte nicht so prickelnd aus… es scheint alles super bis man das erste Mal dringend mit dem Kundenservice sprechen muss, der sehr unorganisiert scheint.. schade, denn trotz gutem Konzept klingt es doch unseriös..

    1. Liebe Rahel, das habe ich tatsächlich auch gelesen und hatte vor ein paar Tagen den Härtetest. Dann hatte ich etwas Angst davor, dass der Kundenservice nicht gut ist, weil das alle geschrieben haben. Allerdings wurde mein Problem in nur wenigen Minuten geklärt. Ich kann nur aus meinen Erfahrungen berichten :)

        1. Ja :) Ich bin jetzt seit ca. 1,5 Jahren dort. Man hat 5 Mal frei an allen Automaten. Sonst kostet es eine kleine Gebühr. Für mich reichen die 5 Mal total aus, denn man kann fast überall mit Karte bezahlen, was ich fast immer mache. Contactless macht es ja noch einfacher und schneller. Ein- und Auszahlen kann man aber auch beispielsweise bei ReWe bequem beim Einkauf. :) Bisher hat auch da immer alles geklappt – sogar auf dem Land!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.