Outfit: Samtkimono

21. Juli 2015

modeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimono

Nun ja, was soll ich sagen. Bei dieser Frisur war ich mir anfangs nicht sicher. Es ist die typische Berlin-Frisur. Man kann hier keine fünf Meter gehen, ohne jemanden mit dieser Frisur zu sehen. Da ich an diesem Tag aber keine Lust auf Haare im Gesicht hatte und trotzdem irgendwie nicht schon wieder einen Dutt oder einen Zopf haben wollte, habe ich es mal ausprobiert. Ich dachte mein Freund würde mir sagen, dass ich diese “Hipster-Frisur” (ja, sie hat schon einen Namen bei uns) wieder wegmachen sollte, aber ihm hatte es irgendwie auch gefallen. Ich find sie auch sehr toll, da man die Haare aus dem Gesicht hat und trotzdem irgendwie offene Haara hat. Passend zur Frisur ist auch das Outfit sehr entspannt. Das Kleid mit dem Schösschen ist von Modström, der Samtkimono ist von Zara. Dazu ganz lässig die Superga Sneaker und meine geliebte Trio-Bag! Wie findet Ihr das Outfit und die Frisur?

modeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimonomodeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimonomodeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimonomodeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimonomodeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimono

modeblog-fashionblog-deutschland-berlin-blogger-zara-kimono

Ich trug:

Kleid von Modström (hier in weiß)

Kimono von Zara (similar)

Schuhe von Superga

Tasche von Zara (similar/similar)

11 Gedanken zu „Outfit: Samtkimono“

  1. Die Frisur sieht sehr schön aus und steht dir wirklich gut – kannst die “Hipster-Frisur” also öfter tragen! :)
    Auch der Kimono gefällt mir sehr gut! Das wäre so ein Teil, das ich niemals im Laden in die Hand nehmen würde, aber sobald ich es bei dir sehe, möchte ich es auch :D
    Liebe Grüße,
    Janina

  2. Schöner Look! Ich mag die Frisur total gerne:) Werde ich direkt mal ausprobieren. Meine Haare sind zwar nicht so lang wie deine aber vllt sieht es ja trotzdem gut aus. Haare aus dem Gesicht und trotzdem irgendwie offen finde ich perfekt für diese Jahreszeit. Man will ja nicht immer die Haare zumachen nur weil es heiß ist. Pony und Co stören halt aber schon.

    Grüße,
    Janina von http://www.selfconceptofjay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.