Interior New In: Rattan Chairs

12. Mai 2018
  1. Wie vor einigen Wochen schon angekündigt, habe ich mir zwei Rattanstühle bestellt, nachdem ich mich einfach in das Design verliebt habe. Das Originaldesign der Stühle von Thonet gibt es schon eine halbe Ewigkeit. Der erste Entwurf entstand durch Marcel Breuer um 1926, wurde aber erst durch Thonet umgesetzt. Heute ist er als Bauhaus Thonet Freischwinger S32 bekannt und man bekommt ihn für ca. 75o Euro. Ich war auf der Suche nach einem Nachbau und habe wochenlang auf Flohmärkten gesucht. Durch das Gespräch mit einer Freundin kam ich dann auf die Seite stuhl24.eu, wo es das Modell “Vienna” gibt, das dem Originalmodell ziemlich ähnlich sieht. Den Preis fand ich super, denn eigentlich hatte ich damit gerechnet, dass ich auf Flohmärkten und Co das doppelte für nur einen Stuhl zahle. Dann haben wir direkt dort bestellt und entschieden uns für die Variante ohne Armlehnen in “Buche natur”. Die Lieferung hat leider ziemlich lang gedauert. Bestellt haben wir am 25. Februar, geliefert wurde vor zwei Wochen. War für uns aber nicht so schlimm, denn wir hatten keinen Zeitdruck und waren immer noch ganz froh, dass wir die Stühle so günstig gefunden haben.

Momentan sind wir dabei, unsere Wohnung Frühlings-Ready zu machen. Auch wenn jetzt eigentlich schon der Sommer in Deutschland angekommen ist, haben wir es nie richtig zu einem Frühlingsputz geschafft. Das wollten wir in den kommenden Wochen unbedingt nachholen. Ein bisschen umdekorieren (die Möbel bleiben aber da, wo sie sind), frische Blumen und alles gründlich putzen. Vielleicht kommt sogar ein bisschen Farbe in die Wohnung. Dabei hole ich mir gern Inspiration bei Pinterest oder auf Onlineshops wie zum Beispiel bei Esprit. Die Bilder auf den Websites geben neue Anregungen und wenn es ein Onlineshop ist, kann man die Sachen gleich nachshoppen. Vielleicht entscheide ich mich für ein paar orangefarbene Details? Die würden auch toll zum Matisse-Print passen, den Ihr auch auf den Bildern sehen könnt. Ja, ich wage mich immer mehr an Farbe in der Wohnung. Sonst setze ich sehr gern auf verschiedene Materialien wie Holz und Metall. So auch unser Esstisch, den ich Euch schon hier gezeigt habe.

Ein Vorsatz für das kommende Jahr ist es, einige Möbelstücke durch Design-Klassiker wie diesen zu ersetzen. Es stehen noch einige Stücke auf unserer Liste, die wir uns aber wahrscheinlich erst mal ersparen müssen. Der Barcelona Sessel ist einer der Punkte auf der Wunschliste. Aber auch einige anderen Esszimmer-Stühle stehen noch drauf, denn unsere Stühle geben leider schon den Geist auf. Es lohnt sich eben doch, wenn man Möbelstücke bei einem Schreiner oder ähnliches kauft und nicht bei einem billigen Onlineshop. Irgendwie ist ja auch das Gefühl dabei schöner, wenn man weiß, dass man ein solches Handwerk unterstützt. Von Ikea-Möbeln konnten wir uns in den letzten Jahren immer wieder trennen und nun findet man bei uns kaum noch “billig”-Möbel. Wobei ich nicht sagen möchte, dass teuer gleich gut ist. Wie steht ihr dazu? Setzt Ihr Euch auch gern damit auseinander, woher das Design Eurer Möbel stammt oder ist Euch das nicht ganz so wichtig, sondern Ihr entscheidet einfach danach, ob es euch gefällt?

rattan_stühle_interior_thelimitsofcontrolrattan_stühle_interior_thelimitsofcontrol-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.