Discovered: 3 Shoe Labels you need to know

26. April 2018

(Copyright: links via @panianiani | rechts via @hannastefansson)

Instagram ist manchmal wirklich gefährlich, denn schnell sieht man etwas auf einem Bild, das man dann auch sofort haben möchte. Genau so war es ungefähr bei jedem Paar Schuhe dieser drei Marken, die ich gerade erst entdeckt habe. Beginnen wir auch direkt mal mit der größten Liebe: by FAR. Die Brand gibt es seit 2016 und wurde von den Zwillingen Valentina und Sabina ins Leben gerufen. Sie wollten qualitativ hochwertige Schuhe für einen geringen Preis entwerfen. Mit 300€ pro Paar sind sie zwar nicht günstig, aber vergleichbar mit Balenciaga und Co würde ich das Geld eher investieren. Die Qualität kann ich noch nicht beurteilen, aber bald, denn ich musste mir einfach ein Paar bestellen. Eigentlich hat es mir sofort die Sandalette “Tanya” angetan. Die schwarze Wildleder-Variante habe ich nicht mehr gefunden (sobald sich das ändert, muss ich auch die haben), aber ich habe noch eine braune Lackleder-Variante gefunden. Die Farbe war eigentlich eher zweitrangig, denn der Schnitt der Sandalette ist einfach ein wahrgewordener Traum. Der kantige Schnitt, der einen femininen und schlanken Fuß macht. Mein Kompliment, by FAR!

Das nächste Label macht schon fast Kunstwerke für den Fuß: REJINA PYO. Sie sind mit 350-500 Euro pro Paar ein wenig hochpreisiger, aber dafür auch um einiges aufwendiger und auffälliger. Die Philosophie dahinter ist es, jeder Frau Individualität zu verleihen und sie ein bisschen extraordinär wirken zu lassen. Ich finde, das machen sie schon ganz gut. Jeder Schuh hat irgendwie etwas besonderen – ob der Absatz, die Form oder das Material. Der Slingback Heel Conie in Brown Croc Leather hat es mir angetan. Der würde bestimmt zur Jeans und weißem Shirt so gut aussehen. REJINA PYO macht übrigens nicht nur Schuhe, sondern auch Mode und Accessoires.

Das dritte Label gibt es bereits seit kurzem bei Net-a-Porter und schreit förmlich nach Sommer: St. Agni. Wie beim Interior setzt sich Rattan auch in der Mode durch. Wie schön ist die Henni Sandale aus Leder und Rattan? Ein weißes Leinenkleid dazu und man ist gut für den Urlaub gekleidet. St. Agni gibt es seit 2014 und verkörpert “the freedom of Australian lifestyle” wie sie selbst sagen. St. Agni zeigt, dass man auch auf flachen Schuhen stilvoll durch den Sommer kommen kann. Mit 140-250 Euro pro Paar ist der Preis auch total okay, denn sie machen sich Gedanken, woher ihre Materialien sind, wo sie produzieren und achten immer auf hochwertige Qualität.

 

“Tanya” Sandale von by FAR

“Conie” Heel von REJINA PYO

“Henni” Sandalen von St. Agni

Affiliate – über folgenen Links erhalte ich Provision

 

by Far_St. Agni, Rejina Pyo_Thelimitsofcontrol_3by Far_St. Agni, Rejina Pyo_Thelimitsofcontrol_3

Copyright | Fotos via Oracle Fox, St. Agni and Rejina Pyo | found on Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.