Meine ganz privaten Ziele für dieses Jahr

Meine Vorsätze für das neue Jahr habe ich Euch bereits in einem Blogpost erzählt, aber da gibt es noch ein paar ganz persönliche Ziele für das Jahr. Ich nenne es bewusst Ziele, denn so richtige Vorsätze sind es nicht. Um aber meinen Vorsatz von mehr Persönlichkeit hier gleich mal beizubehalten, wollte ich Euch ganz offen von meinen privaten Zielen erzählen.

Arztbesuche in den ersten zwei Monaten erledigen 

Gestern war ich bereits den ganzen Tag daran, mir sämtliche Arzttermine auszumachen. Denn ich hatte in den letzten Jahren immer nur das Nötigste gemacht und wollte schon die ganze Zeit alles erledigen. Ich finde das ist ein großer Teil des Erwachsenwerdens. Es beginnt beim Impfen unseres Hundes, was wir immer pflichtbewusst und pünktlich machen. Das ist jetzt im Januar wieder fällig. Weiter geht es aber bei meinen eigenen Impfungen. Seitdem ich in Berlin bin, habe ich mich nicht mehr Impfen lassen. Ich möchte die nötigen Impfungen auffrischen, denn das finde ich sehr wichtig. Außerdem gibt es einige Kontrollbesuche wie die jährliche Zahnreinigung, den Frauenarzt-Kontrolltermin und den HNO Kontrollbesuch (da man die Reinigung ja auch nicht selber machen soll). Zuletzt noch unbedingt einen Termin beim Hautarzt, um meine Muttermale testen zu lassen. Ich habe viele Muttermale und habe einfach Angst, dass da mal etwas sein könnte. Ich habe Euch mal eine Ärzte-Checkliste erstellt, vielleicht möchtet Ihr das ja auch mal angehen.

Blutspenden

Außerdem möchte ich gern Blut spenden. Denn ich bin in der körperlichen Verfassung dafür und es gibt viel zu wenig Blutspenden. Warum also nicht selbst spenden? Gleichzeitig bekommt man einen Spenderausweis, womit man bei einem eigenen Unfall viel Zeit sparen kann. Falls etwas mit dem Blut nicht okay ist, bekommt man auch Bescheid. Einen Bluttest bekommt man also gleich dazu. Damit möchte ich auch nicht lang warten und schon in den nächsten Wochen hingehen. Wenn ich damit ein Leben retten kann, ist das alles, was ich erreichen wollte.

Mehr Bücher lesen 

Wir haben einen Fernseher im Schlafzimmer und natürlich schauen wir so gut wie jeden Abend noch eine Serie oder irgendeinen Schwachsinn. Das will ich ändern und diese Zeit nutzen, um mal wieder ein gutes Buch zu beginnen. Ich werde auch vom Lesen oft müde und bin mir sicher, dass ich dadurch schneller einschlafen würde. Habt Ihr Buchtipps? 

Kirchenaustritt

Ich wusste nicht, ob ich das Thema hier ansprechen sollte. Denn hier teilen sich die Meinungen, denke ich. Allerdings habe ich für mich in den letzten Jahren beschlossen aus der Kirche auszutreten. Das hat verschiedene Gründe, die ich gar nicht so genau besprechen möchte. Aber ich denke darüber nun schon so lang nach, dass ich es nun endlich umsetzen will. Wie seht Ihr das? 

Mehr Kochen, weniger Lieferservice 

Gerade wenn es stressig ist, sind wir immer wieder dazu verleitet, Essen zu bestellen. Das will ich unbedingt ändern und zurück zum Wocheneinkauf kehren und so wenig Essen wie möglich bestellen. Denn dafür gebe ich wohl am meisten aus. Der klassische Wocheneinkauf macht auch Spaß und spart Geld. Ich möchte unbedingt mehr kochen und da ist die kleine Küche keine Ausrede mehr! Wenn wir dann mal essen gehen, dann sollen es dieses Jahr unbedingt neue Restaurants sein. Einfach mal was neues ausprobieren. Das geht am besten mit Freunden!

 Tattoo stechen lassen & Pony schneiden 

Dieses Jahr soll dann noch ein neues Tattoo her. Ich weiß auch schon welches es sein soll. Es ist nur so schwer einen Termin irgendwo zu bekommen. Habt Ihr da Tipps für mich? Und noch eine äußerliche Veränderung: Vielleicht werde ich das noch heute umsetzen, denn ich nerve damit schon die ganze Zeit meine Freunde. Ich möchte mir unbedingt einen Pony schneiden, denn nachdem ich einen ansteckbaren Pony probiert habe, bin ich total angetan. Warum nicht ausprobieren? Ich hänge nicht wirklich an meinen Haaren, weshalb ich es nicht schlimm fände, wenn es nur okay aussieht. Aber wenn ich es nicht ausprobiere, werde ich nie wissen, wie es aussieht.

Möchtet Ihr mir Eure privaten und persönlichen Ziele für dieses Jahr erzählen? 

3 Comments

  • Reply Zane 13. Januar 2018 at 18:32

    We love that you have mentioned doctor visits as one of your personal goals. So many people overlook this aspect and let their health deteriorate not paying too much attention to even make a basic doctor´s visit 1 time a year! Reading books is one of our favourites as well! Getting a book from a local library is a personal experience and a story in itself. Where has it been, who has read this before? Full of history and character. Does anybody else admire libraries as much as we do?

    Rock Renee Blog

  • Reply Elena 15. Januar 2018 at 23:10

    Gute Punkte die du da ansprichst. Vor allem Vorsorge ist so ein unterschätztes Thema!

  • Reply lisa 16. Januar 2018 at 14:00

    Mehr Bücher lesen – Weiß ja nicht, was du so gerne liest. Ich steh manchmal ganz klassisch auf Romane und habe aktuell “Libellen im Kopf” von Gavin Extence gelesen und fand es ganz gut :)
    Kirchenaustritt – Ich bin “froh”, dass ich nie getauft wurde und daher auch nie in der Kirche war. Ich habe nichts gegen Religion und finde eigentlich auch eher dass jeder Mensch etwas haben sollte, was ihn antreibt, woran er glaubt, aber die konventionelle Kirche brauche ich dafür nicht.
    Mehr Kochen, weniger Lieferservice – Das finde ich richtig gut. Ich drücke euch die Daumen, dass es in Zukunft besser klappt selber zu kochen. Es macht wirklich total Spaß, man kann rumprobieren und im Endeffekt ist es wirklich einfach günstiger und vor allem gesünder, da man weiß was man wirklich so alles in die Gerichte reinpackt.

  • Leave a Reply