Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Believe in more: Sunrise Yoga w/ Nike

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Ich war immer ein sehr sportlicher Mensch – als Kind habe ich Ballett gemacht, in der Schule bin ich gern gejoggt und auch heute gehe ich laufen und mache Yoga, um in Shape zu bleiben und meinem Körper etwas Gutes zu tun. Sport beeinflusst aber nicht nur den Körper, sondern kann den kompletten Alltag verändern. Momentan habe ich für mich eine tolle Routine gefunden, durch die ich produktiver bin und wodurch das Arbeiten im Home-Office viel effektiver ist. Man kann sagen, was man möchte, aber Sport beeinflusst den ganzen Tag und kann bestimmen, wie man sich fühlt. Deshalb zeige ich Euch als Teil der Believe in more Kampagne von Nike 4 Wake up Yoga Übungen, um in den Tag zu starten und erzähle Euch, was Bewegung für mich bedeutet. Um meinen Tag zu starten, stehe ich meist um 08:00 Uhr auf. Manchmal fällt es natürlich schwerer, aber ich zwinge mich jedes Mal.

Als Blogger benötigt man viel Disziplin und muss konsequent sein. Wenn ich am Vortag Sport gemacht habe, fällt mir das Aufstehen um einiges leichter und ich habe viel bessere Laune. Nach dem Aufstehen frühstücke ich in Ruhe und dann geht es schon ab zum Sport. Entweder ich mache mein Home Workout, jogge oder gehe ins Fitnessstudio. Natürlich nicht jeden Tag, aber momentan schaffe ich es ca. 3-4 Mal pro Woche. Ich liebe es in der frischen Morgenluft zu joggen, wenn noch nichts auf den Straßen Berlins los ist. Um aber mehr Kraft zu bekommen, richtig wach zu werden und Energie für den Alltag zu bekommen, mache ich gern einige „Wake up“- Yoga-Übungen, die meinen Fokus auf die wichtigen Dinge richten und einige Verspannungen lösen, die während des Arbeitens am Schreibtisch entstehen.

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

In Kooperation mit Nike, FOTOS by Konstantin Walther, Location: Calo des Moro, Majorca

Meine 4 Wake up Yoga Übungen sind leicht und auch für Yoga-Anfänger super geeignet. Denn ich bin selbst kein Profi und steigere mich erst noch. Falls Ihr mehr Übungen entdecken wollt, könnt Ihr mal bei der Nike Training App vorbeischauen, denn dort findet Ihr weitere Übungen. Bei der ersten Übung strecke ich ein Bein und ziehe die Zehen zum Körper. Das andere Bein winkle ich an.

Den Oberkörper drehe ich in Richtung des angewinkelten Beines und halte die Stellung mit einem Arm fest. Diese Übung mache ich gern bei Rückenschmerzen und Verspannungen. Bei der zweiten Übung setze ich mich auf meine Beine und lege meinen Oberkörper mit gestreckten Armen nach vorne. Auch diese Übung ist toll für den Rücken und gibt einige Sekunden nur für sich.

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Die dritte Übung ist schon etwas schwieriger. Mit dem einen Bein gehe ich einen Schritt nach vor und das andere winkle ich nach hinten an, sodass eine Spannung in den Oberschenkeln entsteht. Die Arme nehme ich nach oben und lege den Oberkörper etwas nach hinten. Der ganze Körper ist dadurch gespannt und jeder Muskel wird aktiviert.

Die letzte Übung ist deshalb umso entspannter. Im Schneidersitz lege ich alle Finger aufeinander und versuche den Mittelpunkt meines Körpers zu finden. Bei dieser Übung hat man einige Minuten Zeit, um den bevorstehenden Tag zu planen und den Fokus auf das Wichtigste zu legen. Das Wake up Yoga kann bereits in fünf Minuten erledigt sein und ist ein toller Start in den Tag.

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_GermanyNike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_GermanyNike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

ezgif.com-video-to-gif-2

Danach gehe ich duschen und mache mich fertig. Um etwa 9:30 Uhr beginnt dann mein Tag und ich mache mich für Shootings fertig oder setze mich an meinen Schreibtisch. Am Abend versuche ich spätestens um 21:00 Uhr Feierabend zu machen, was manchmal nicht ganz klappt, aber ich es trotzdem immer versuche. Ich habe für mich selbst gemerkt, dass Sport am Vormittag perfekt ist und mir den richtigen Energie-Schub für den Tag gibt. Wenn ich am Morgen/Vormittag Sport gemacht habe, habe ich über den Tag verteilt viel mehr geschafft, als ohne. Um Euch da selbst ein wenig zu testen, könnt Ihr mal einen To-Do Zettel erstellen und gucken, wie viele Punkte Ihr an einem Tag mit Sport und an einem Tag ohne Sport schafft. Außerdem hat es noch den tollen Nebeneffekt, dass der Körper besser aussieht, wodurch ich mich gern mal an Looks traue, die ich sonst nicht gewählt hätte.

Bewegung war für mich immer wichtig und ich war die Sportlichste in der Familie. Besonders nach meinem Autounfall 2013 war es wichtig, schnell wieder reinzukommen. Ich wurde beim Joggen angefahren, als ich gerade für den Women ́s 10km Run für Nike trainierte. Meine Schulter und mein Oberarm wurden gebrochen und ich hatte nur 2 Monate, um fit für den Run zu sein. Mit kleinen Übungen habe ich angefangen und durch einige Yoga-Übungen habe ich meinen Arm wieder beweglich und fit gemacht. Ich hatte einen wahnsinnig großen Ehrgeiz, denn ich wollte den 10km Run unbedingt laufen. Es war mein Ziel und das war die größte Motivation! Wenn ich keine Motivation für Sport habe, versuche ich die schönsten Sportsachen zu tragen, die ich habe. Da wird man ja bei Nike immer fündig – schnell findet man einen Look wie diesen, den ich trage, um sich confident, bold und aktiv zu fühlen. Manchmal ziehe ich die Sportsachen schon direkt nach dem Aufstehen an, um auch wirklich Sport zu machen. Denn wenn man das Outfit erst mal anhat, dann zieht man es meist auch durch.

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

ezgif.com-video-to-gif-2

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

Wie läuft Euer Alltag ab und bindet Ihr Sport in Euren Alltag ein, um produktiver zu sein und bessere Laune zu bekommen? In freundlicher Kooperation mit Nike.

Nike_TheLimitsofControl_Fashionblogger_Berlin_Deutschland_Germany

2 Comments

  • Reply Mara 3. August 2017 at 19:54

    Richtig schöner Post! Die Bilder sind super geworden und du hast mich gleich zu einer Runde Yoga motiviert :)
    Ich mache meistens abends Yoga, lässt mich nach einem langen Tag auch super zur Ruhe kommen.
    Liebe Grüße

  • Reply Roxana 6. August 2017 at 16:45

    Unglaublich toll, wie die Bilder und GIFs eingebettet wurden.
    Eine sehr stimmige und ruhige Atmosphäre passend zum Thema :)
    Liebe Grüße
    Roxana

  • Leave a Reply