Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Personal Travel Diary | Ein Tag mit Esprit in Paris

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Bereits zur Fashion Week in Berlin habe ich Euch zusammen mit Esprit einen Tag lang mitgenommen und Euch erzählt, was wir gemacht habe. Da Euch der Blogpost so gut gefallen hat, nehme ich Euch heute wieder zusammen mit Esprit einen Tag lang mit nach Paris und berichte Euch meine Hotspots in Paris.

Der Tag beginnt mit einem ausgiebigen Frühstück im Peninsula Hotel. Allein als wir das Hotel betraten, waren wir sehr beeindruckt. Wir meldeten uns am Empfang für das Frühstück, da aber der Tisch erst vorbereitet werden musste, sollten wir uns die eigentliche Lobby ansehen. Wir dachten, dass es schon die Lobby wäre, aber es war nur der Frühstücksraum. Solang wir warten mussten, sahen wir uns das Hotel noch etwas an. Es ist einfach purer Luxus und es wäre ein Traum für uns gewesen, dort auch zu schlafen. Dann war unser Tisch fertig und wir konnten unser Frühstück wählen. Ich entschied mich für das amerikanische Frühstück. Der Kaffee und frischer Saft ist auch schon enthalten. Es kostet 53€ – ganz und gar nicht billig, aber ich muss sagen, dass es jeden Cent wert ist. Jeden Morgen bezahlten wir für unser Frühstück um die 25€ und das war meist in irgendeinem Café to go mit einem billigen Sandwich auf die Hand. Deshalb war es im Vergleich zu allem anderen, was wir hatten, durchaus okay. Paris ist eben sehr, sehr teuer. Das Frühstück war unglaublich lecker. Es war der beste Fruchtsalat, den ich je gegessen habe. Dazu frischen Orangensaft, ein paar Backwaren und leckere Eier Benedict. Ich war so satt, aber es war unglaublich gut. Man könnte auch Pancakes oder nur eine Eierspeise wählen, was dann nicht so teuer ist. Aber allein die Atmosphäre im Peninsula ist wahnsinn.

Für das Frühstück wählte ich ein schlichtes Outfit mit silbernem Schmuck von Esprit als Detail. Eine Uhr ist ein Muss, da ich immer die Zeit im Blick haben muss. Außerdem mag ich es sehr gern, wenn ich verschiedene Ringe kombiniere, weshalb ich gleich drei Ringe trug. Schließlich noch einen Armreif, der schön an meinem Arm glitzerte.

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-ModebloggerEsprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger
Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger
Nun folgt ein wenig Sightseeing und natürlich auch die Arbeit. Wir fuhren zum Eiffelturm, der auch ganz in der Nähe vom Peninsula Paris ist. Storm war noch nie da, deshalb hatte sie sich sehr gefreut. Wenn man in Paris ist, muss man ihn gesehen haben. Nachdem wir einige Bilder gemacht haben, ging es zur Show von Vivienne Westwood. Für die Show trug ich ein etwas modischeres Outfit. Den Look habt Ihr schon gesehen. Ganz in weiß mit ein paar Akzenten und dem Schmuck als Hingucker. Zu dem einfarbigen Outfit wirkt der Schmuck noch mal mehr und ist ein echtes Highlight. Er lässt den Look noch hochwertiger aussehen, oder?

Danach ging es ins Hotel, um ein bisschen durchzuatmen und uns noch mal fertig für das Abendessen zu machen. Der All-White Look ist nicht so geeignet, denn ich hatte ein wenig Angst zu kleckern. Für das Dinner ging es ins Canard & Campagner, dessen Prinzip ich sehr toll finde. Man kann zwischen einem 1, 2 oder 3 Gängemenü wählen und bekommt zu jedem Gang einen passenden Champagner. Wie der Name schon sagt, bestehen die Gerichte aus Ente (bis auf das Dessert natürlich). Als Hauptgericht wählten wir die Entenbrust und einige Beilagen wie Pommes und Süßkartoffel-Püree. Es war so, so lecker. Ich weiß nicht, ob es am Champagner lag, aber es hat uns sehr gut geschmeckt. Die Bedienung ist sehr freundlich, erklärt das Prinzip noch mal und hilft immer gern weiter. Die Gerichte sind mit viel Liebe gemacht und schmecken super lecker. Ich kann Euch das Resaurant total ans Herz legen, wenn Ihr mal einen schönen Abend verbringen möchtet.

Am Abend trug ich einen dunkelblauen Look, wozu der silberne Schmuck von Esprit toll passt. Diesmal ließ ich die Uhr im Hotel und wählte nur die Ringe. Am Abend war mir die Zeit egal, es durfte gern länger werden. Wenn man das Glas Champagner in der Hand hält, funkeln die Ringe so schön. Nach dem Essen ging es nur noch ins Hotel und dann ins Bett. Es war ein toller Tag in Paris!

*In freundlicher Kooperation mit Esprit

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-ModebloggerEsprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger
Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

Esprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-ModebloggerEsprit Peninsula Paris Frühstück Canard ChampagneThe Limits of Control Paris Fashion Week Fashion-Fashionblogger-Blogger-Berlin-Deutschland-Modeblog-Modeblogger

3 Comments

  • Reply Vivi 7. Oktober 2016 at 14:30

    Das schaut ja wirklich wahnsinnig toll aus :-)
    Der silberne Schmuck von Esprit hat was elegantes und chices uns passt wirklich gut zu dir !

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  • Reply Luisa 7. Oktober 2016 at 22:29

    Ich wusste nicht, das Esprit so tollen Schmuck hat. Sieht sehr hochwertig aus und die Idee hinter dem Post finde ich toll <3

  • Reply Jasmin 7. Oktober 2016 at 22:30

    OMG das Essen sieht so lecker aus! Die Tipps sind für meinen nächsten Paris-Trip notiert. Der Schmuck sieht auch toll aus, gefällt mir gut. Liebe Grüße, Jassi

  • Leave a Reply