Outfit: Leoparden Sneaker

outfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneaker

Auf Instagram habe ich Euch schon diese wunderschönen Sneaker gezeigt, die ich mir vor einigen Wochen bei Nike ID erstellt habe. Das blöde daran ist immer, dass es ewig dauert, bis die Schuhe ankommen. Toll ist aber, dass die Schuhe keiner außer mir hat – zumindest ist es relativ unrealistisch. Es sind meine absoluten Lieblingsschuhe zurzeit. So unglaublich bequem und wunderschön. Ich habe ein ganz einfaches Outfit getragen – schwarze Hose, schwarzes Shirt und Cardigan. An sich ein sehr langweiliges Outfit. Aber dann diese Schuhe dazu und es ist ein komplett anderer Look, oder? Ich wurde weder von Nike bezahlt, noch habe ich die Schuhe geschenkt bekommen. Ich bin wirklich so davon begeistert. Anfangs haben sie sehr stark nach Plastik gerochen, aber auch das hat sich gelegt. Jetzt ist es einfach nur noch Liebe zwischen uns, haha. Außerdem trage ich hier zum ersten Mal meine Sophie Hulme Tasche, die ich Euch bereits vorgestellt habe. Ihr seht, dass sie nicht groß ist, aber irgendwie hat sie für mich die perfekte Größe. Mein Geldbeutel  und mein Handy passt rein und das reicht mir vollkommen. Mehr brauche ich nicht. Was meint Ihr – gefällt Euch mein Outfit? Wie findet Ihr die Schuhe und die Tasche? Jetzt mache ich mich wieder an meinen Frühjahrsputz – wenn Ihr dabei sein wollt, dann folgt mir auf Snapchat (@tloc-laura).

outfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneakeroutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin-nike-leopard-sneaker

Ich trug:

Tasche von Sophie Hulme via Shopbop

Cardigan von Topshop (similar/similar)

Lederhose von Gina Tricot (similar)

Schuhe von Nike (similar/similar)

Shirt von Asos (similar/similar)

What´s in my Beach bag?

fashionblogger-deutschland-berlin-whatsinmybag-beachbag

 

In etwa einer Woche geht es los – nach langer Zeit fahre ich mal wieder in den Sommerurlaub. Ich habe ehrlich gesagt auch gemischte Gefühle. Ich bin in meiner Kindheit sehr sehr oft geflogen. Jede Ferien waren wir weg. Als wir irgendwann mal nach Dubai geflogen sind, wackelte es ganz schön und seitdem fliege ich nicht mehr so gern. Ich lege mein Leben nicht gern in andere Hände. Da nun vor ein paar Wochen erneut eine Maschine abgestürtzt ist und danach einige Maschinen technische Fehler hatten, habe ich gemischte Gefühle. Allerdings freue ich mich total auf zwei Wochen, in denen ich einfach abschalten kann.Natürlich werde ich nicht richtig abschalten, denn sonst würdet Ihr hier und auf allen meinen Social Media Kanälen nichts mehr von mir hören. Wir werden unseren Urlaub auch dafür nutzen, täglich wunderschöne Outfitbilder an noch schöneren Locations zu machen. Jetzt seid Ihr bestimmt schon gespannt, wo es hingeht. Fuerteventura. Ich war dort schon einmal mit meiner Familie und damals habe ich einen Windsurfschein gemacht. Diesmal fahre ich mit meinem Freund dort hin und in der zweiten Woche werden wir einen klassischen Surfkurs machen. Die erste Woche können wir mal durchatmen, ich werde mich aufs Bloggen konzentrieren und mich so viel wie möglich sonnen – ich werde leider nur langsam braun. Nun aber zum eigentlichen Thema dieses Posts – was sich in meiner Strandtasche befindet. Ich habe so einen Post schonmal gemacht, aber es hat sich einiges geändert. Was ich also mitnehme?

Als Tasche wähle ich diesmal einen Rucksack. Wir haben eine Ferienwohnung gebucht und wenn wir an den Strand gehen, nehmen wir auch viel Essen und Trinken mit, da der Strand nicht wie bei einem Hotel direkt am Zimmer liegt. Ich will meine Schultern entlasten und entscheide mich eher für diesen Rucksack mit roségoldenem Reißverschluss, statt für eine schwere Tasche. Dieser Rucksack ist von Herschel und ich habe ihn über die Seite Lieblingstasche (dort gibt es viele schöne Taschen auch von anderen Marken, wie z.B. Liebeskind) erstanden. Er ist aus der Select Collection, also nicht immer im Sortiment – seid schnell! Dann darf natürlich ein Hut nicht fehlen, um keinen Sonnenbrand zu bekommen. Am Strand höre ich gern Musik, weshalb Kopfhörer immer in meiner Tasche sind. Diese sind echt die schönsten, die ich je hatte – sie sind von Molami und haben roségoldene Details. Mein Handy muss auch immer dabei sein. Ich packe es immer in eine Handytasche, damit kein Sand ran kommt. Außerdem ist diese Hülle (von Pieces) mit meinen Initialen – wie toll ist das denn? Weiterhin nehme ich meist mein iPad mit, um ein bisschen zu lesen, eine Sonnenbrille natürlich und einen Bikini zum Wechseln. Schließlich habe ich noch ein paar Dinge in meiner Beautytasche. Sonnencreme für den Körper und das Gesicht. Diesmal möchte ich die Sonnencremes von Rituals testen, denn Rituals ist meine absolute Lieblingsmarke, wenn es um Cremes und Duschgels geht. Ich liebe die Produkte einfach! Außerdem habe ich noch ein Relaxing Serum bei Rituals gefunden, vielleicht kann ich dadurch mal ein bisschen entspannen. Schließlich noch einen Lippenbalsam und meine Blotting Paper von Shiseido, ohne die meine Haut immer fettig wäre – ein echtes Must-Have! – Sagt mir, was bei Euch nie in der Strandtasche fehlen darf!

fashionblogger-deutschland-berlin-whatsinmybag-beachbag

Outfit: Gestreiftes Strickkleid

outfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin

Heute habe ich ein einfaches Outfit für Euch. Nicht aufwendig, aber perfekt für einen entspannten Tag in der Stadt – oder vielleicht im Urlaub? Es ist sehr sommerlich, aber mir fehlt wahrscheinlich noch die perfekte Bräune für das Kleid. Ich habe es bei Zara entdeckt und fand es irgendwie total cool. Es ist gestrickt und ist daher total gemütlich. Dazu wieder einmal Espadrilles und meine blaue Trio Bag. Wie findet Ihr es? Yay oder doch eher nay?

Meine Abiturklausuren laufen auf Hochtouren. Drei von fünf habe ich bereits hinter mir und diesen Freitag folgt die nächste Prüfung. Irgendwie habe ich es mir schlimmer vorgestellt. Ich dachte, dass ich Tag und Nacht lernen werde, aber so ist es nicht. Ich habe kaum Stoff, den ich lernen muss. Könnte auch an meinen Fächern liegen – Kunst, Englisch und Deutsch. Naja, mal sehen, wie die kommende Prüfung laufen wird. Momentan habe ich also viel Zeit und kann an neuen Ideen für Blogposts arbeiten. Im nächsten Post erzähle ich Euch auch endlich, wo es bald hingeht. Ich freue mich schon auf ein paar Tage, an denen ich nichts anderes mache, als Fotos schießen und die Sonne genießen. Also bleibt gespannt!

outfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlinoutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlinoutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlinoutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlinoutfit-german-blogger-deutschland-fashion-berlin

Ich trug:

Kleid von Zara

Tasche von Celine

Schuhe von Chanel